Software für Bauunternehmen 

Katharina Krus
CEO & Geschäftsführerin der leadtributor GmbH. Wir unterstützen Unternehmen dabei, ihren Mehrstufenvertrieb transparent und zielgerichtet auszusteuern.

Split Top with Sidebar

Kompliziertes Leadmanagment für Bauunternehmen? Mit der richtigen Software geht’s auch einfach!

Woran denken Sie als erstes beim Thema Leadmanagement? Klar, es geht dabei um den ersten Kontakt mit potenziellen Kunden. Leadgewinnung also. Ein Thema, das für viele schon zur Herausforderung werden kann. Tatsächlich ist das aber gerade erst der Anfang aller schwierigen, wenn auch interessanten Aufgaben im Vertriebsprozess. Eine Erleichterung schafft eine Software für Bauunternehmen im Leadprozess. Gleich mehr dazu!

Richtig spannend wird es, wenn Sie viele Kundenanfragen Software bekommen, die Sie im nächsten Schritt an den richtigen und passenden Vertriebspartner weitergeben. Das kostet viel Zeit. Nicht nur, dass Sie den richtigen Partner finden müssen, es kann auch sein, dass sich Ihr Interessent bereits bei Ihren Partnern direkt registriert hat und somit mehrfach kontaktiert wird.

Gehen wir mal davon aus, dass Sie den passenden Kontakt für Ihr Lead gefunden haben und die Anfrage weitergeben. Was passiert dann? In den meisten Fällen wissen Sie es nicht. Es kommt keine freiwillige Rückmeldung mehr. In dem Moment aber, da sich ein möglicher Kunde für Ihr Angebot interessiert, sollten Sie immer die Option haben, am Ball zu bleiben.

Digitales Leadbearbeitung – das Allheilmittel für den indirekten Vertrieb auch in der Baubranche?

Bei der Leadbearbeitung tauchen immer wieder die gleichen Probleme auf: zu wenig Transparenz und zu viel Chaos bei der Verwaltung von Daten. Je größer die Datenmenge, desto schlimmer.

Eine Softwarelösung könnte helfen, leistet aber in vielen Fällen nicht genug. Nicht zuletzt, weil keine Schnittstellen zu Ihren Partnern vorhanden sind. Die arbeiten nämlich oft noch analog. Leads werden nur telefonisch oder per E-Mail weitergegeben und die Dokumentation erfolgt bestenfalls über Excellisten. Übersichtlichkeit ade! Und auch die in anderen Branchen etablierten CRM-Systeme passen im Baugewerbe nur bedingt. Sie bieten im indirekten Vertrieb nämlich weder eine optimale Performance noch die nötige Übersichtlichkeit über die Prozesse.

  • Eine Softwarelösung könnte helfen, leistet aber in vielen Fällen nicht genug. Nicht zuletzt, weil keine Schnittstellen zu Ihren Partnern vorhanden sind. Die arbeiten nämlich oft noch analog. Leads werden nur telefonisch oder per E-Mail weitergegeben und die Dokumentation erfolgt bestenfalls über Excellisten. Übersichtlichkeit ade!
  • Und auch die in anderen Branchen etablierten CRM-Systeme passen im Baugewerbe nur bedingt. Sie bieten im indirekten Vertrieb nämlich weder eine optimale Performance noch die nötige Übersichtlichkeit über die Prozesse.
  • In der Folge gehen Ihnen vielversprechende Kundenanfragen verloren und damit potenzieller Umsatz. Da ist der Frust vorprogrammiert.

Die Lösung? Eine leistungsfähige Kundenanfragen Software für Bauunternehmen, die exakt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Sie haben alle wichtigen Daten auf einen Blick, ein einheitliches System zur Leadverwaltung und auch Ihre Partner sind angebunden und können ganz einfach Rückmeldung geben. Ihre Leads werden schnell, effizient und automatisch bearbeitet. So sollte modernes Leadmanagement aussehen!

Kostenfreies Whitepaper

Die 10 unverzichtbaren Gebote im Händlervertrieb - mehr Endkunden mit Vertriebspartner gewinnen

Erfahren Sie in diesem SmartBook, wie Sie im Mehrstufenvertrieb mehr Transparenz erhalten, alle Kennzahlen auf einem Blick haben und wie nie wieder Leads bei Vertriebspartnern liegen bleiben. 

Hinterlassen Sie dazu jetzt Ihre Emailadresse und erhalten Sie das Whitepaper sowie weitere Insider-Infos für den indirekten Vertrieb per Mail.

Wie funktioniert erfolgreiches Leadmanagement? Auf 4 Prinzipien kommt es an

1

Prinzip #1 ist die Priorisierung

Die Anfrage eines potenziellen Kunden ist JETZT aktuell und Sie können davon ausgehen, dass Ihr Wettbewerber ebenfalls kontaktiert wurde! Je länger es also dauert bis auf die Anfrage eine Reaktion kommt, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie den Kontakt verlieren. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Lead schnellstmöglich mit allem versorgt wird, was er oder sie für einen nächsten Schritt zum Kaufabschluss braucht.

2

Prinzip #2 ist das Lead-Matching

Zunächst sollte die Anfrage an den passenden Vertriebspartner weitergeleitet werden (Lead-Matching). Damit das gelingt, muss Ihre Auswahl an Fachpartnern gut sortiert und vor allem strukturiert sein. Sie müssen den Überblick haben, welcher Partner zur Anfrage passt. Kriterien sind hier z.B. regionale Nähe, Portfolio oder auch die Auslastung.

3

Prinzip #3 ist die Lead-Eskalation

Achten Sie darauf, dass Ihre Anfragen IMMER bearbeitet werden. Sollten Sie gerade nicht den richtigen Fachpartner finden, eskalieren Sie das Lead so lange, bis sich jemand aus Ihrem Pool kümmert (Lead-Eskalation).

4

Prinzip #4 ist das Lead-Reporting

Fordern Sie Feedback ein, wie der Bearbeitungsstand ist. Bestenfall ohne Nachzutelefonieren. Idealerweise können Ihre Partner ganz einfach den Status über eine App oder Lead Management Software abgeben (Automatisierte Feedbackeinforderung). Sie behalten den Überblick und sind immer up to date! (Lead-Reporting)

So sollte der ideale Leadmanagementprozess aussehen. Transparent und jederzeit nachvollziehbar, damit Sie auch die Sicherheit haben, jederzeit eingreifen zu können mithilfe einer Software für Bauunternehmen.

Webinar

Kostenfreies Webinar

Mit Fachpartnern digital und automatisiert mehr Endkunden gewinnen

Im 20 minütigen Webinar sehen Sie, wie Sie in nur 28 Tagen Ihre Kundenprozesse mit Ihren Fachpartnern digitalisieren und automatisieren. Erfahren Sie jetzt mehr!

Der Sieben-Punkte-Plan zum erfolgreichen Leadmanagement für Bauunternehmen

Damit aus Interessenten auch richtige Kunden werden, müssen ein paar wesentliche Punkte gut ineinandergreifen durch eine Kundenanfragen Software:

Struktur

Die Prozesse rund um das Leadmanagement müssen klar und übersichtlich strukturiert sein. So haben Sie immer im Blick, was gerade passiert oder eben nicht. Sie können sich jederzeit einschalten, wenn es nicht so läuft, wie Sie sich das vorstellen.

Partner

Sie brauchen jederzeit die Sicherheit, den richtigen Partner zum Lead wählen zu können. Nur wenn die beiden gut zusammenpassen, ist die Chance groß, dass der Auftrag erfolgreich abgeschlossen wird. Kriterien für ein perfektes Matching sind – wie oben schon erwähnt – die regionale Nähe, Verfügbarkeit oder Knowhow, aber auch Kennzahlen wie Abschlussvolumen oder Bearbeitungsgeschwindigkeit spielen eine Rolle.

Zeitpunkt

Man muss das Eisen schmieden solange es heiß ist. Mit den Leads ist es ähnlich und die sollten bearbeitet werden, bevor der Wettbewerb sie Ihnen wegschnappt. Achten Sie also darauf, dass die Anfragen spätestens nach drei Stunden in die Bearbeitung gehen. Andernfalls müssen Sie sie eskalieren, bis sich ein passender Partner gefunden hat.
Geben Sie dabei möglichst viele Informationen mit. Beispielsweise über welche Kampagne die Anfrage kam oder über welchen Kanal.

Automatisierung

Fordern Sie Feedback ein. Sie müssen wissen wie zügig Ihre Anfragen bearbeitet werden und wie weit die Bearbeitung ist. Aber kein Partner ist bereit erst zum Telefon zu greifen, um Sie anzurufen oder gar umständlich eine Mail zu schreiben. Setzten Sie automatisierte Prozesse auf, z.B. über eine einfache App.

Support

Ihre Fachpartner freuen sich über Ihre Unterstützung! Das motiviert. Stellen Sie möglichst alle Informationen, die für Partner hilfreich sein können, zur Verfügung. Möglichst so, dass jederzeit darauf zugegriffen werden kann. Hier geht es vor allem um Sonderaktionen oder auch Verkaufshilfen.

Messbarkeit

Auch wenn „gefühlt“ alles ganz gut läuft. Kontrolle ist auf jeden Fall sinnvoll und im besten Fall wird das „gute Gefühl“ bestätigt. Legen Sie Kennzahlen, KPIs fest, um den gemeinsamen Erfolg messbar zu machen.

Verbund

Behalten Sie immer den Überblick! Wenn Sie gemeinsam mit Ihren Fachpartnern erfolgreich sein wollen, brauchen Sie gemeinsame Regeln und einen Überblick über alle Aktionen. Dazu gehören die Verkaufszahlen Ihrer Partner ebenso wie deren Performance. Das gibt Ihnen die Sicherheit auf mögliche Probleme reagieren zu können, um Ihre Leadprozesse zu optimieren.

Wie funktionieren digitale Kundenprozesse und welchen Nutzen liefert die passende CRM-Software

Eine Software für Bauunternehmen, die Ihnen den echten Mehrwert liefert, muss vor allem dabei unterstützen, Ihre Kundenanfragen im Blick behalten. Dazu werden Ihre Kundenprozesse digitalisiert und automatisiert. 

So schaffen die Lead Management Software Ordnung und Struktur, was vor allem die Zusammenarbeit mit Ihren Fachpartnern erleichtert. Im Einzelnen bedeutet das, dass Ihre Leadbearbeitung schnell an den richtigen Partner weitergeleitet werden, der umgehend mit den Interessenten in Kontakt treten kann. 

Wichtig für Sie ist dabei, dass Sie den kompletten Leadprozess im Blick behalten und jederzeit, wenn nötig, eingreifen können. Gleichzeitig erkennen Sie die Stärken und auch möglichen Schwächen Ihrer Partner. Das schafft Entlastung auf beiden Seiten!

  • So erleichtert der leadtributor Ihnen und Ihren Fachpartnern das Leben
  • Sie vermeiden, dass Ihre Leads mehrfach an unterschiedliche Partner verteilt werden. Jeder Interessent, der sich bereits einmal registriert hat, wird erkannt.
  • Der leadtributor erkennt, welcher Partner am besten zur Anfrage passt und weist die diesem zu.
  • Ihre bestehenden Anwendungen können Sie selbstverständlich weiter nutzen. Eine Anbindung an die unterschiedlichen Tools lässt sich ohne Probleme einrichten.
  • Alle Beteiligten nutzen das gleiche Tool und wissen so jeder Zeit über den Bearbeitungsstand Bescheid. Keine umständlichen Abstimmungsprozesse mehr.
  • Der Umgang mit der leadtributor-App ist absolut unkompliziert. Sie müssen kein technisches Verständnis haben.
  • Keine verstaubten Leads mehr und erst recht keine verpassten Umsatzchancen. So machen Sie Ihre Partner und vor allem Ihre potenziellen Kunden zufrieden.
  • Und das Beste: Sie haben endlich mehr Zeit für Ihre eigentlichen Aufgaben!

Fazit: Gerade für Bauunternehmen ist eine Speziallösung 

Der leadtributor wird enorm wichtig, wenn Sie keine Lust mehr auf verlorene Leadbearbeitung und damit Umsatzverluste haben.

 leadtributor ist ein speziell für Bauunternehmen entwickeltes CRM. Eine Software für Bauunternehmen also. Ihre Fachpartner lassen sich schnell und einfach anbinden.

Egal woher Ihre Anfragen kommen. Mit dem leadtributor werden alle Leads sofort bearbeitet. Nichts bleibt mehr liegen. Der leadtributor qualifiziert, verteilt, überwacht und managt Ihre Leads mit Ihren Fachpartnern. Alle Ergebnisse fließen zurück in Ihre Systeme.

Das Ergebnis: Mehr Transparenz. Bessere Umsatzprognosen. Saubere Datenhaltung. Und geringere Prozesskosten. Glückliche Kundenbeziehungen.

Wie wäre es denn, wenn Sie endlich mehr Zeit für Ihre täglichen Aufgaben hätten und sich stärker auf Kundenkommunikation und mehr zufriedene Endkunden sowie Ihre Partner konzentrieren könnten?

Wenn Sie wissen möchten, wie manuelle Kundenprozesse im Mehrstufenvertrieb vereinfacht, digitalisiert und automatisiert werden können und so eine echte Problemlösung darstellen, dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns und lassen Sie sich vom leadtributor überzeugen!

30 Min. Beratungsgespräch

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihren Vertriebspartner, Fachhändler, Installateure, Distributoren, Handelsvertretern und dem Außendienst einen digitalen Lead Management Kreislauf schaffen – und das voll automatisiert.

Weitere Artikel zum Thema

 

Kostenfreies
Webinar

Das erwartet Sie im Webinar:

  • Mit Fachpartnern digital und automatisiert zusammenarbeiten
  • Gemeinsam mehr Endkunden gewinnen
Close Bitnami banner
Bitnami